LSV 2 beendet die Saison auf Platz 4

Bei durchwachsenem Wetter empfingen wir unsere Gäste. Nach Erledigung aller Formalien ging es in der ersten Partie gegen die favorisierten Spieler des Hot Club Ottensen. Ottensen kam bereits als Tabellenführer und wollte in Lemsahl den Aufstieg perfekt machen. Wir hatten vor, den Gegnern den Aufstieg zumindest schwer zu machen. Die Tripletten starteten vielversprechend. Das Mixed um Eve, Gerhard und Georg kämpften wacker und verloren dann doch leider mit 10:13. Eberhard, Peter und Ulf gaben ebenfalls ihr bestes. Es war eine ziemlich ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für Hot Club. Beim Stand von 12:11 für Hot Club gelang es durch einen „Kunstschuss“ des Kapitäns zu einem überraschenden 13:12 für den LSV! 1:1 nach Tripletten! Ein gute Ausgangssituation, um Hot Club ein Bein zu stellen. Leider kam es anders. Monika und Peter, ansonsten in der Saison eine Bank, verloren 1:13! Der Platz war natürlich Schuld….. Eve und Georg lagen schon weit zurück (0:9) und holten auf einmal richtig gut auf und erspielten sich zum Ende 9 Punkte! Eberhard und Ulf starteten vielversprechend mit 4:0 – doch dann riss der Faden und Hot Club drehte auf! Mit 13:4 gingen wir unter.. Endergebnis 4:1 für Hot Club und damit war deren Aufstieg so gut wie sicher.

Nun sollte immerhin noch der 4. Platz in der Tabelle erreicht werden. Das allerdings nur dann, wenn wir die Spieler von der Wismarer Hafenspitze besiegen könnten. Eve, Georg und Gerhard sowie Steven, Monika und Eberhard gingen aufs Feld.

Obwohl Steven am heißen Herd für uns gekocht hat (wie immer super lecker – Danke!), ging er mit seinen Mitspielern eiskalt zur Sache und machte mit seinem Team (Monika und Eberhard) kurzen Prozess. 13:6 wurde Wismar geschlagen. Eve, Georg und Gerhard fanden nur langsam ins Spiel, vielleicht lag es auch daran, dass Georg mit starker Erkältung auf dem Feld stand. Bei Spielstand von 5:5 wurde getauscht und Ulf kam für Georg aufs Feld. Das Blatt wendete sich zu unseren Gunsten und wir konnten diese Partie mit 13:8 beenden. Nach Tripletten 2:0 für LSV und ein großes Stück näher an Platz 4. Ein Sieg in den Doubletten würde nun reichen. Es kam aber besser – es wurde noch zwei! Denn Monika und Steven waren wieder in Topform und siegten in wieder nur kurzer Zeit mit 13:4. Gerhard und Peter machten es besonders spannend. 0:6 lagen die beiden zurück. Doch dann drehten sie den Spieß um und siegten 13:6!

Eve und Georg kamen nicht ganz so gut ins Spiel, und Georgs Erkältung machte sich wieder bemerkbar. Der Akku war alle. Beim Spielstand von 9:6 für Wismar brachte auch die Einwechselung von Ulf nicht mehr viel. Wir kamen zwar noch heran und führten sogar 10:9 aber in der letzen Aufnahme bekamen wir vom Gegner einen „Vierer“! Das war zu viel! Mit 13:10 ging das Spiel verloren!

Danke an dieser Stelle an mein Team. Insbesondere an die Spieler, die nicht immer im Einsatz waren. Hier auch noch ein besonderer Dank an Torsten, der an beiden Spieltagen eine tolle „Büroarbeit“ geleistet und in Bergedorf den „Papierkram“ erledigt hat. Steven nicht zu vergessen, der sowohl im April wie auch jetzt leckere Mittagessen zubereitete und Dank auch für alle helfenden Hände beim Catering, Platzaufbau, etc..

Das Lob der Gäste zeigt, dass die Mühe sich lohnt und Lemsahl immer für Boule eine gute Adresse ist.

An dieser Stelle ein Gruß von der „Zweiten“ an die „Erste“. Wir freuen uns mit Euch, dass Ihr Vizemeister in der Oberliga A geworden seid. Wir erwarten natürlich im nächsten Jahr Euren Aufstieg in die Verbandsliga!

Ulf

2014 08 30 Großspieltag der Regionalliga A in Lemsahl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.