12. Juni 2010 – Dinner for one ???
Nein, es waren ca. 40 Teilnehmer, welche sich nicht davon abhalten ließen, zum schon legendären Gourmet-Paellaturnier bei Emmanuelle zu erscheinen….
WOW, nach tagelangem Regen / Gewitter / Wolken, hatten wir Glück – bis auf ein paar Tropfen verwöhnte uns der Wettergott weitgehend doch mit Sonne. Auf dem Sportplatz der Schule in der Lutherothstraße trafen sich Mannschaften aus verschiedenen Clubs und auch „Nicht-Bouler“, um 10.00 Uhr zur Einschreibung „Super-Melée“ bei Emmanuelle.
Auch von unserem Club waren Teilnehmer wie: Erika und Ferenc S., Peter M.,Gabi L., Bettina v. R., Helmut S. und meine Wenigkeit: Eve J. Ich muss sagen, das Startgeld von 15,00 Euro war nicht zu viel, denn schon das im Preis einbegriffene Frühstück mit den belegten Brötchen, Kaffee etc. ließ alle noch munterer werden als ohnehin schon. ! Und die ersten „Zutaten“, nebst Riesen-Pfanne für die Paella lagen auch schon in „Sichtweite“, doch dazu später…..
Durch Auslosung kam es natürlich zu unterschiedlichen „Paarungen“ – natürlich auch mit „Nicht-Boulern“ – welchen man aber gerne mit Tipps + Tricks unter die Arme griff, da sie sich auch als sehr „lehrreich“ dazu bekannten.
Bouledoxx, Hamboule, Lemsahler SV, um nur einige zu nennen, Bouler, gepaart mit Anfängern – keine schlechte Idee. Sowie ich im Laufe des Tages mitbekam, werden einige irgendeinem der anwesenden Clubs beitreten – was somit auch ein bisschen den Zweck der Sache erfüllt…
Da es ein sogenanntes Freundschaftsturnier war, ging alles auch locker und sehr humorvoll „ von der Hand“. Der Sportplatz eignete sich gut für die Spiele – die Plätze vorne waren allerdings etwas schwieriger zu spielen, da sie z.T. sehr schräg, bzw. etwas abschüssig waren. Aber wir haben ja auch unsere „Stars“!! wie z.B. Erika S., sie kam ins Halbfinale (erreichte Platz 3) mit wahrer Eleganz und Gelassenheit kämpfte sie sich nach vorne. Helmut S. kam auch ins Halbfinale ( erreichte Platz 4 ) Bravo – super gespielt, ja, wahres Können macht sich bezahlt…., Peter M. war im Finale ( mit Larry, ein Superteam…) und erreichte doch glatt den 1. Platz – Klasse Spiel, souverän gelegt und geschossen – großes Boule.!
Es wurden 4 Runden gespielt – zwischendurch, Paella-Pause!! Emmanuelle hatte sich mal wieder selbst übertroffen. Er war im „Paella-Fieber“ Eine riesige Pfanne voll lockte alle sehr schnell zum essen. Auch für Vegetarier wurde liebevoll gekocht, denn auch „Fleisch- und Fischlos“ lässt sich das Dasein ertragen – smile -!!
Nachmittags verwöhnte uns Susanne noch mit Kaffee und Kuchen, einige verwöhnten ihren Gaumen aber auch mit Rotwein und Pastis. Am frühen Abend war alles vorbei – nach der Siegerehrung, nebst Trostpreisen, fuhren wir etwas geschafft, aber happy, nach Hause.
Fazit: ……und nächstes Jahr sind wir wieder dabei, dieses Turnier ist wahrhaft lustig und auch „wohlschmeckend“. Susanne und Emmanuelle – ihr habt alle wieder so verwöhnt, tausend Dank für alles, macht weiter so, wir brauchen euch – !!!
Bis zum nächsten Mal – allez les Boules
Eve J

2010 06 12 Paella-Turnier mit Boule-Kugel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.