29. Mai 2010 – Großspieltag in Lemsahl !

Heißer Tag……..heiße Spiele!
Es war mal wieder soweit – die Großspieltage warfen ja schon lange ihre Schatten voraus. Und es müssen alle Teilnehmer ein „Stoßgebet“ gen Himmel gesandt haben… wir hatten DAS „Königswetter“.!
Kurz nach 08.00 Uhr erblickte ich schon Thomas E., Ulf. S., ( er war der „Meister Proper“ – Herr über saubere Stühle – tausend Dank ) und unser lieber Alfred Sch. ! Thomas hatte alle Plätze schon einen Abend vorher gut gewässert, so dass sie etwas „weicher“ waren – doch das sollte sich später noch ändern….
Monika + Kuddel waren auch schon fleißig in der Vereinsküche tätig! Der erste Kaffeeduft, die ersten belegten Brötchen – von Lachs, Mett, Ei, Schinken bis hin zu verschiedenen Käsesorten, super garniert – war alles da.!
Schon trafen weitere Lemsahler ein: Erika und Ferenc S, Rainer B. - einige kamen gegen Mittag wie Peter B., Dean D., ach ja, und ich, ich war sowieso schon seit morgens da. Wir, als Ausrichter des Großspieltages, erwarteten mit Freude und Spannung unsere Boulekollegen vom SV Brammer, SV Boostedt 1 + 2.!
Wie nähert man sich einem Igel? Sehr vorsichtig ! Bei den Boulekollegen der auswärtigen Clubs brauchte man dies nicht – smile – Jeder einzelne, oder in der Gruppe, egal, es war eine fröhliche Wiedersehensfreude. Alleine durch das sehr sonnige Wetter war die Euphorie sowieso groß. Thomas, unser Spielleiter „ kassierte“ erst mal das Startgeld und die Lizenzen ein und gegen 09.30 Uhr konnten alle loslegen.
Zuerst starteten durch Auslosung Lemsahl gegen Brammer, Boostedt 1 gegen Boostedt 2. Nun ja, in dieser ersten Runde hatten wir nicht das Glück als Gewinner her zu gehen, das tat unserer Freude und weiterem Kampfgeist aber keinen Abbruch. Weitere Spiele folgten: Lemsahl gegen Boostedt 1, Boostedt 2 gegen Brammer usw. Es war ein fröhliches „Tummeln“ auf allen Plätzen, ja auf der ganzen Anlage und manche Spiele zogen sich mit grandioser Spannung in die Länge, welche aber auch mit Erleichterung und Applaus irgendwann endeten!
Es endete auch der anfangs feuchte kühle „Bouleboden“ – im Laufe des Tages wurde daraus eine trockene, harte „Betonwüste“…. schwer einschätzbar für alle….
Zwischendurch „verschwanden“ immer wieder viele Boulisten Richtung Vereinshaus und Terrasse….Tja, ihr Lieben, der Weg lohnte sich auch, Kuddel´s Erbsensuppe, Steaks und Grillwürstchen waren schon der Renner an diesem Tag. (…..Mann, war das ´ne Wurst) Monika, als guter Geist im Hintergrund – war unermüdlich in der Küche und am Tresen tätig und „versüßte“ uns den Nachmittag noch mit herrlichen Torten!
Resümee: gegen 19.00 Uhr endete unser Großspieltag – von der Hitze und den Spielen etwas geschlaucht, aber happy, löste sich alles auf mit herzlichen Verabschiedungen, Danksagungen und der Vorfreude auf das Rückspiel im September.
Man spielt um des Spielen willens, wir hatte tolle Mitspieler, starke Gegner, aber auch starke Boulisten aus unserer diesmal ja etwas kleineren Mannschaft – es machte Spaß. Dank an alle – wir machten übrigens intern abends noch weiter mit einem schönen Abschluss Spiel des Tages – das ließen wir uns nicht nehmen.
Dank an unseren Thomas E. – dem „Chef-Ausrichter“ des Großspieltages und allen Helfern, es war alles „TOP“
(Ergebnisse sind bei Thomas einzusehen…..)
In diesem Sinne – allez les Boule
Eve Jochmann

2010 05 29 Großspieltag Liga in Lemsahl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.